Banner oben Projekt Freundebuch

Ein FREUNDEBUCH für „geflüchtete“ Kinder in den Sprachen:
Ukrainisch | Arabisch | Somali | Englisch | Französisch uvm.

Stell dir vor, du kommst in ein anderes Land… Nur wenige sprechen deine Sprache, du vermisst deine Freunde, dein Zuhause.
Alles ist neu. So viel prasselt auf dich ein.Was würdest du dir in dieser Situation wünschen?
Als wir uns diese Frage gestellt haben, sind wir schnell auf die Antwort gekommen:
Menschen die es gut mit mir meinen: FREUNDE!

Deswegen haben wir ein Freundebuch für geflüchtete Kinder in (fast) allen Sprachen entwickelt,
um den Grundstein des Miteinander zu legen.

kCover_Ukrainisch KopieProjekt Freundebuch in allen Sprachen

Ukrainisch

Freundebuch_ArabischProjekt Freundebuch in allen Sprachen

Arabisch

kCover_somali KopieProjekt Freundebuch in allen Sprachen

Somali

kCover_France KopieProjekt Freundebuch in allen Sprachen

Französisch

kCover_englsich KopieProjekt Freundebuch in allen Sprachen

Englisch

Was ist das Projekt: Freundebuch

Warum? Weil ein Freundebuch ein erster Schritt sein kann, um eine Barriere zu durchbrechen und Kontakt herzustellen. Es kann auf einfache, kindliche Art und Weise helfen, miteinander in Kontakt zu treten und sich gegenseitig besser kennenzulernen. Dieser Gedanke ist auch das Wertvolle und Ausbaufähige an diesem Projekt. Eine Möglichkeit, ein erster Schritt, eine Annäherung für gemeinsame Zeit und gegenseitiges Kennenlernen.
Allein die Tatsache, überhaupt ein Freundebuch in der eigenen Sprache zu besitzen,  trägt wesentlich zur Integration bei, da die erste Hürde der Kontaktaufnahme durch Verständnis überwunden werden kann.
Deswegen versteht sich dieses Projekt auch als kleiner Schritt in Richtung Integration, die zu Freundschaft werden kann.

Denn niemand fühlt sich ohne FREUNDE irgendwo zu Hause.

Besteht Bedarf?
Ein ganz klares JA! Wir haben selbst mit geflüchteten Kindern und diversen Vereinen gesprochen und die Kinder waren sich einig, dass ein Freundebuch ein großartiger Schritt sein kann, die Sprachbarriere zu durchbrechen aber auch Berührungsängste zu mindern, um so in Kontakt mit anderen Kindern zu kommen. Gerade an der Grundschule macht das Freundebuch sehr viel Spaß. Nämlich dass diese Kinder und deren Eltern sich untereinander für z.B. (Spielenachmittage) verabreden können.

Die Ausgangssituation:
Etwas ähnliches gibt es zur Zeit nicht im Angebot für Kinder mit Migrationshintergrund. Dies führt dazu, dass die Kinder sich oft zurückziehen oder sich ausschließlich unter sich befinden. So fällt es schwerer Kontakte zu knüpfen oder eine neue Sprache zu lernen, was wiederum zu einer schlechten Integration und Unzufriedenheit führt.

Ziel des Projektes:
Menschen auf eine liebevolle Art miteinander verbinden und kulturelle Hindernisse überwinden. Ein freundliches Willkommen für leider auch oft traumatisierte Kinder. Ein warmes „You are welcome“ für Kinder, die ihre Heimat verlassen mussten.

Ein kleines Stück Hoffnung auf einen Neuanfang einem fremden Land, mit neuer Umgebung und neuen Freunden.

 

viele Kinder für Projekt freundebuch

Pilotprojekt: Kreis Viersen

Beispiel am Pilotprojekt vom Kreis Viersen 
An dieser Stelle werden wir über das Projekt im Kreis Viersen (Abteilung: Kindertagesbetreuung, Kinder- und Jugendförderung und im Bereich Kita-Einstieg) berichten. Start des Projektes ist Februar 2023

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

bils1

Infomaterial zum Download

Infos zum Projekt: Freundebuch

Hier können Sie kostenfrei Infomaterial | Pressetext herunterladen.

Klicke hier um den Download zu starten.

Sie sind interessiert und möchten Infomaterial über eine Zusammenarbeit, Preise und weiteren Ablauf?
Füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung! Gerne können Sie uns auch eine Email schreiben: info(at)rundfux.de

Vielen Dank für Ihr Interesse! Rena und Olli von Rundfux

Weil mit Freunden alles viel schöner ist!

Freundebuch Projekt